Willkommen bei Wurstdeuter!

Welche Version möchtest du sehen?

» FÜR ERWACHSENE
» FÜR KINDER


Der schlafende Minotaurus

Von William Shitner & El Excremento in Warnscheiße am 18.06.2014
Einsendung von: Klara aus Rostock
4 Bewertungen
<< SLIDE >>
Während die Menschen in der Welt ihren sommerlichen Fun Activities nachgehen, haben die Wurstfürsten eine Versammlung einberufen, um über dieses geheimnisvolle und unheilverkündende Wurstsymbol zu beraten: Der schlafende Minotaurus.
Dieses Wesen, halb Mensch, halb Kuh, gehört zur Unheilskacke oder auch Warnscheiße.


Der Minotaurus nimmt aufgrund seiner Bedeutungstiefe eine Sonderstellung in der Welt der Wurstdeutung ein. Er taucht meist dann auf, wenn große Veränderungen vonstattengehen. So ist er oft bei Schwangeren zu beobachten, die kurz vor der Entbindung stehen, bei alten Menschen oder vor Analverkehr.
Alte griechische Sagen behaupten, dieses "menschenfressende Ungeheuer" mit seinen verschlossenen Augen stehe ausschließlich für Orientierungslosigkeit. Laut führenden Wurstmythologen sind Minotauren jedoch eher freundlich gesinnte Mutanten.
Doch trotz aller Gutmütigkeit kommt er als Wurstsymbol in warnender Mission und dies ist seine Nachricht an Dich: Hör auf, ständig wichtige Dinge zu verpennen! Egal ob die richtige Bushaltestelle, den jährlichen Sextermin mit deinem Freund oder Kinderquatsch mit Michael. Oder willst Du, dass die Leute auf der Straße irgendwann mit dem Finger auf Dich zeigen und tuscheln: "Guck mal da, die Orientierungslose wieder..."? Ich denke, das möchte niemand. Du hast Glück, dass Minotauren nie lange böse sein können. Schnell folgt ein warmer, motivierender Kuschelkurs. Also komm, wach auf, du kleiner Fratz, hm? Popo abputzen, runter vom Lokus und rein in den Tag!

Ähnliche Würste



Cause Schiss is Africa


Der Irische Holzfäller


Thamos, die Höllenlock


Säugling ohne Kindersitz während eines Autounfalls


Nackter Mann auf Möhre

Shitstorm

comments powered by Disqus