Willkommen bei Wurstdeuter!

Welche Version möchtest du sehen?

» FÜR ERWACHSENE
» FÜR KINDER


Der Boxer

Von Kackleberry Finn & William Shitner in Personenschiss am 07.05.2015
Einsendung von: Kack Norris
3 Bewertungen
<< SLIDE >>
Außerordentlich selten! Hier haben wir es mit einer Presswurst aus der Kategorie Personenschiss zu tun. Presswürste sind - aufgrund der Änderung der Ur-Form - heute eher verrufen und deshalb kaum noch zu finden. Von etwa 1450 v.Chr. bis ins 18. Jahrhundert war die Presswurstdeutung jedoch die Hauptaufgabe der Wurstfürsten. Hier sehen wir, zwischen zwei Glasplatten gepresst, einen Menschenkopf und an der Nase erkennen wir: Den Boxer.

Den Boxer sah man in der antiken Wurstdeutung oft als Symbol des Masochismus. Also, dass ein Mensch Lust durch ihm zugefügte Schmerzen oder Demütigung empfindet. Heute wissen wir, dass dem nicht so ist. Denn der Boxer steht für Schlagfertigkeit, einen tollen rechten Haken, gebrochene Nasenbeine und affenartige Überaugenwülste. Bisher!

Schauen wir uns den Haufen einmal genauer an. Seine Schädelform würde man gemeinhin als Eierkopf bezeichnen. Das lässt nur darauf schließen, dass dieser Formgebung ein Konflikt mit deinen Eiern zugrunde liegt. Logo. Sein leicht geöffneter Mund symbolisiert die Kommunikation. Und schon wird die Deutung damit so einfach das Gemüt des Boxers. Deine Eier sind zu dick! Der Kot kommt nur schlecht dran vorbei, was ihn sehr wütend macht! Nach dem Abwurf fragt dein Kot: "Aller, willst paar auffe Fresse o'whut?!" Verständlich, wenn man jedes Mal nach dem Abwurf rowdymäßig von zwei fetten, haarigen Klöten gestreift wird. Also entweder du schälst dir mal wieder die Gurke oder passt beim nächsten Stuhlgang besser auf, dass dein Schiss nicht mal zurückboxt!

Ähnliche Würste



Der einsame Cowboy


Die Turnerin


Der Türsteh-Ötzi


Der ermordete Indianer


Seebär auf Abwegen

Shitstorm

comments powered by Disqus